Anregungen | Beschwerden lesen

Klicken Sie auf die Überschrift, um eine Anregung ganz zu sehen. Es werden 1 bis 7 von 7 Anregungen gezeigt.

3329 | 29.01.20 | 07.02.20 | Seetorfriedhof

Die neuen Glascontainer am Seetorfriedhof empfinde ich als aüßerst unangebracht und störend.
Der Friedhof, die letzte Ruhestätte, ein Ort der Ruhe und Stille, ein Ort an dem man an geliebte Menschen gedenkt und in sich geht.
Die Lärmbelästigung durch den Einwurf in die Glascontainer untergräbt meine Definition eines Friedhofs und ist meiner Meinung nach Respektlos gegenüber den Toten und wird von mir als Hinterbliebenen als sehr störend empfunden.
Mir ist bewusst das diese vorher nur geschätzte 15 Meter weiter weg standen. Allerdings hat die Aufstellung der Container direkt neben dem Eingang zum Friedhof die Wahrnehmung dieser um ein vielfaches verstärkt.
Aus diesen Gründen gehören die Container meiner Meinung nach dort nicht hin und sollten entfernt werden.

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Ein Umstellen der Altglascontainer hat sich als notwendig erwiesen, weil der alte Standort keine geeignete Aufstellfläche aufwies und zudem die Belieferung des WEZ-Marktes behindert hat.

Die vor kurzem baulich hergestellte Pflasterfläche am neuen Standort erleichtert erheblich die Reinigung im Umfeld der Behälter.
Ein anderer Standort ist in diesem Quartier nicht möglich. Die Container müssten sonst ins Wohngebiet ausweichen, was für die dort lebende Bevölkerung ein großer Störfaktor wäre.
Um die Geräusche am jetzigen Standort zu minimieren, sollen die Container in schallgedämmte Behälter umgetauscht werden.
Wenn im Frühjahr die Hecken und Büsche am Rand des Friedhofes wieder grün und belaubt sind, sind die Container vom Friedhof aus kaum noch wahrzunehmen und sollten somit nicht mehr für Missstimmung sorgen.

1545 | 03.01.20 | 09.01.20 | Parkplatz neben Weser uneben

Am 21.12.19 waren wir auf dem Weihnachtsmarkt
in Rinteln.Es war Nachmittags.
Als wir mit dem PKW auf dem besagten Parkplatz
parkten waren erst wenige parkende Autos da.
Zur Zeit unseres Zurückkommens vom Weihnachtsmarkt waren viele PKW‘s dort parken.
Wir suchten unser Auto.Guckten herum und ich stolperte ganz übel über hochgekommener Teerbelag.
Ich kam sofort ins Krankenhaus.Nase gebrochen, viele schlimme Aufschürfungen im Gesicht.
Die Psyche leidet noch immer.
Mit freundlichen Grüßen
Marion Riemer
Bergkirchener Straße 2
31556 Wölpinghausen

Stellungnahme der Verwaltung

Es wurde festgestellt, dass auf dem Parkplatz am Steinanger / Hartler Straße ein paar Schadstellen aufgetreten sind.
Sie werden zeitnah ausgebessert.

1544 | 03.01.20 | 09.01.20 | Straßenbeleuchtung Zieglerstraße defekt

Zwei Straßenlaternen an der nordwestlichen Einfahrt zur Zieglerstr. sind defekt. Mal leuchtet die ein, mal die andere, mal keine von beiden, sehr selten beide.

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Die beiden Straßenlampen werden in der Zeit vom 10. - 13.01.2020 durch die Stadtwerke Rinteln repariert.

1543 | 02.01.20 | 06.01.20 | barrierefreier Bahnhof

Dass der Bahnhof in Rinteln barrierefrei umgebaut werden soll, freut mich sehr; dazu habe ich folgende Idee :
anstatt einen teuren Lift unter den Schienen her neu zu bauen, könnte doch der bestehende barrierefreie Gleisübergang im hinteren Bereich sicher ausgebaut werden, da er ohnehin schon vorhanden ist, aber nicht sicher und auch nicht erlaubt ist.

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Sehr geehrter Herr Vorwerk,

vielen dank für Ihre Anregung. Die von Ihnen angesprochene Thematik haben wir bereits mit der DB erläutert. Die kostengünstigste Variante für die DB ist jedoch die Ausführung mittels Aufzug, da ansonsten aufwendig und sehr kostenintensiv in Gleiserneuerung und Erneuerung der Signalanlagen und Technik investiert werden muss, um den von Ihnen genannten bahnsteig anzufahren. Daher wird es wohl bei der Variante Aufzug bleiben.

1542 | 02.01.20 | 02.01.20 | RINTELN RUHELOS! Rat schafft sie ab!

Rasenmäher raus! Rinteln endlich RUHELOS! Jawohl, jetzt kann der Radau losgehen: Montag bis Samstag, von früh um SIEBEN bis spät um ACHT! Kettensäge, Laubbläser, Motorsense, Flex und Schleifmaschine! Der Lärm-Orgie kann nach Lust und Laune gefrönt werden! Wer kanns besser, lauter, länger!? Wir pfeifen auf den "Demographischen Wandel"! Auf Lärmschutz, auf Wohnqualität und Umweltschutz! Leute, gebt kräftig GAS! Das macht SPASS! Beschlossen ist beschlossen! Endlich SCHLUSS mit diesen lästigen Beschwerden über Ruhestörung: Pennt gefälligst nachts! Tschüß Dingelstedt, geh wo anders trällern! RINTELN RATTERT RICHTIG!

1540 | 29.12.19 | 02.01.20 | Kommentarfunktion

Ich möchte eine Kommentarfunktion zu den Anregungen anregen.
Dort würde ich zu der Beschwerde "Das Beet im Robert-Koch-Weg" gern kommentieren, dass die BürgerInnen auch gern selbst mal ein Beet pflegen könnten, zumal bei dieser überschaubaren Größe.
Mit freundlichen Grüßen
U. Helmhold

1539 | 29.12.19 | 02.01.20 | Wegepflege

Könnte wohl auf dem Weg zwischen Seetor und den Kiesteichen ein wenig Split oder Mulch aufgebracht werden? Er ist bei regn immer ziemlich verschlammt und wird doch viel begangen.
Mit freundlichem Gruß

Ursula Helmhold

Geolocation