Anregungen | Beschwerden lesen

Klicken Sie auf die Überschrift, um eine Anregung ganz zu sehen. Es werden 1 bis 7 von 7 Anregungen gezeigt.

23592 | 21.07.21 | 21.07.21 | Beet / Baum in der Kreuzstraße

Vor weit über einem Jahr wurde der Baum im Beet der Kreuzstraße, hinter dem Parkautomaten, gefällt. Immer noch ist das Beet leer. Ich würde mir wieder einen Baum wünschen, zumal dieser auch als Sichtschutz zum gegenüberliegenden Haus diente. Wird dieser eingepflanzt?

Geolocation

23591 | 20.07.21 | 20.07.21 | Kendallspielplatz

Spielplatz verschönern / schaden beheben

Geolocation

23588 | 13.07.21 | 16.07.21 | Baum muss zeitnah zurück geschnitten werden

Sehr geehrte Damen und Herren,

an der besagten Stelle steht ein relativ großer Baum zwischen den Häusern.
Er weißt viele trockene Äste und ein Astloch auf.
Bitte kontrollieren Sie das zur Sicherheit für Fußgänger,Radfahrer und Anwohner.

Vielen Dank.

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Der betreffende Ahornbaum hat einige kleinere Totholzäste. Diese werden zeitnah entfernt. Das Astloch ist eine überwallte Schnittstelle, von der keine Gefahr ausgeht.

23586 | 07.07.21 | 07.07.21 | parkende Autos nehmen massiv zu

in der Ost-Contrescarpe nimmt der ruhende Verkehr auf der Fahrbahn massiv zu. Ständig stehen Fahrzeuge in langen Reihen und leider auch immer wieder gegenüber von Ausfahrten. Wäre nicht eventuell eine Markierung von Parkflächen sinnvoll die beidseitig geplant sind. Somit wäre in der 20km/h Zone durch wechselseitiges parken an definierten Orten keine Behinderung vor Ausfahrten gegeben und der Verkehr würde automatisch langsamer fahren.

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Die Verwaltung bearbeitet derzeit den Hinweis.

23582 | 25.06.21 | 30.06.21 | entfernter Baum

In der Ritterstraße, am Eingang zur Pomeranzengasse, ist im Beet einer der Kugelbäume gefällt worden. Dieser sah nicht krank aus. Wieso ist er entfernt worden und wann erfolgt die Neupflanzung?

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Vor einigen Wochen befand sich der Baum ein einem völlig Blattlosen Zustand. Beim Wackeln am Stamm wurde festgestellt, das der Wurzelhals von einem holzzersetzendem Pilz befallen war. Den Stamm konnte man mit der Hand umdrücken. Der Baum wurde umgehend entfernt. Eine Neupflanzung im Winter ist selbstverständlich vorgesehen.

23579 | 19.06.21 | 06.07.21 | Geruchsbelästigung durch Massentierhaltung

Sehr geehrte Damen und Herren,
im gesamten Bereich Schaumburg, Deckbergen, Westendorf riecht es wiederholt nach Schwein, auch jetzt, am 19.06.2021, 21:18 Uhr. Die Geruchsbelästigung ist so intensiv, dass man bei den aktuell herschenden hohen Temperaturen gezwungen ist, die Fenster geschlossen zu halten. Es ist auch nicht möglich, Wäsche draußen zu trocknen, sie würde sofort den Gestank annehmen.

Was ist die Ursache für diese wiederkehrende Geruchsbelästigung und muss sie hingenommen werden? Ist es legitim, dass die gesamte Anwohnerschaft durch einen oder mehrere Verursacher belästigt wird? Gibt es Lösungen zur Reduzierung oder vollständigen Vermeidung dieser Geruchsbelästigungen und hat der/haben die Verursacher alle diese Möglichkeiten ergriffen?

Mit freundlichen Grüßen
Antje Rinne

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Der Stadt Rinteln ist bekannt, dass es im Bereich Deckbergen/Schaumburg wiederkehrend zu Geruchsbelästigungen kommt, was besonders bei wärmeren Temperaturen unangenehm sein kann. Entsprechende Hinweise wurden vermehrt an die Stadt Rinteln herangetragen. Da es sich bei Gerüchen jedoch um Emissionen handelt, ist für die Verfolgung von Geruchsbelästigungen die Immissionsschutzbehörde zuständig. Zuständige Immissionsschutzbehörde ist der Landkreis Schaumburg.

23576 | 15.06.21 | 28.06.21 | Weserradweg Engern

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Weserradweg in Engern, konkret der Abschnitt, welcher direkt am Weserufer entlang führt, ist in einem desolaten und gefährlichen Zustand:
Durch das Wurzelwerk der direkt am Weg stehenden Bäume, ist im Laufe der Jahre eine holprige Fahrbahnoberfläche entstanden. Durchgeführte Reparaturversuche waren nicht erfolgreich. Aktuell haben sich Kanten gebildet, die Teerdecke ist teilweise aufgebrochen. Insgesamt ist die Breite des Weges für den zunehmenden Radverkehr zu schmal. In Verbindung mit der mangelhaften Fahrbahnoberfläche besteht für die RadfahrerInnen eine erhebliche Sturzgefahr.
Ich bitte um Abhilfe.
MfG
Matthias Menzel

Geolocation

Stellungnahme der Verwaltung

Es erfolgt kurzfristig eine Sanierung der schadhaften Oberfläche. Langfristig ist eine Verbreiterung des Radweges geplant.